Utas blaue Infotheke

Kunst, Musik, Literatur & Kommunikation


Die Rio Reiser-Fahrt




Anlässlich des Todestages von Rio Reiser am 20.08.1996, finden seit vielen Jahren im August zwei moderierte Dampferfahrten durch die Berliner Innenstadt über Spree und Landwehrkanal statt. Kurze Passagen aus verschiedenen Scherben-Biografien werden vorgelesen. Frühere Wegbegleiter erzählen in Kurzinterviews aus ihrem Leben mit Ton Steine Scherben und Musiker der Band spielen zusammen mit Gästen ihre Songs aus einer wilden Zeit. 


Einen Trailer über die Fahrt gibt es bei YouTube.


Termine für 2023:
Freitag, 18. August
Samstag, 19. August



Tickets 
gibt es Anfang 2023 im Vorverkauf übers Internet auf der Homepage der Reederei Riedel: www.reederei-riedel.de


Anlegestelle:
Hansabrücke am Spree-Ufer,  10555 Berlin-Hansaviertel 
(neben dem Restaurant-Schiff »Spree-Blick«) 

Einlass: 18:00 Uhr
Abfahrt: 18:30 Uhr
Schiff: »Spree-Comtess«
Dauer der Fahrt: ca. 3 ½ Std.   

Anfahrt zur Anlegestelle:
U-Bahn-Linie U9 - U-Bahnhof: Hansaplatz
Bus 106
Automobil - GPS (Navi-Eingabe): Hansabrücke (alternativ: Altonaer Str. 26)  

Veranstaltet werden die Dampferfahrten von der Band Ton Steine Scherben in Zusammenarbeit mit Sema Binia und der Reederei Riedel. 


 

*    *    *


 

Rios Demoaufnahme aus den 60er Jahren »World Of Today« passt zum aktuellen Geschehen in Europa.


(c) Rio Reiser Archiv Rio Reiser (Mitte der 1980er Jahre)

www.rioreiser.de




Erinnerung an den 21. August 2015:
Die Dampfer-Tour auf der »Spree-Comtess« mit wundervollen Gästen und Freunden,
viele davon langjährige Mitglieder der Scherben-Kommune.

Ton Steine Scherben - v.l.: Dietmar Roberg, Jörg Schlotterer, AnayanA, Gymmick, Nikel Pallat, Kai Sichtermann, Angie Olbrich, Funky K. Götzner und Sema Bina (sitzend) - nicht auf dem Foto, aber mit an Bord waren auch Bernhard Käßner und Misha Schoeneberg. v.l.: Dietmar Roberg, Jörg Schlotterer, AnayanA, Gymmick, Nikel Pallat, Kai Sichtermann, Angie Olbrich, Funky K. Götzner und Sema Bina (sitzend) - nicht auf dem Foto, aber mit an Bord waren auch Bernhard Käßner und Misha Schoeneberg.